Unternehmen

Herr Merz, Inhaber des Geschäfts Otto Brückner

Herr Merz, Inhaber des Geschäfts Otto Brückner

Herzlich Willkommen bei Otto Brückner

Otto Brückner steht für Tradition im Einzelhandel, hochwertige Markenwaren und eine kompetente Beratung. Mit dieser Grundeinstellung konnte sich das Ladengeschäft in der Bernauer Straße in Oranienburg über 175 Jahre bis Heute behaupten.

Egal ob Sie nur ein Einzelstück oder eine komplette Küchenausstattung benötigen, wir finden sicher das Richtige für Sie und Ihren Anspruch. Jeder unserer Kunden kann auch unsere kostenlosen Serviceangebote in Anspruch nehmen. Dazu gehört z. B. unser kostenloser Bestellservice, unser kostenloser Hochzeitstisch-Service als auch unsere Annahme für Schleifarbeiten.

Stöbern Sie doch mal in unserem  Geschäft. Neben hochwertigen Haushaltswaren haben wir auch zahlreiche Porzellan und Glasartikel sowie Angebote, die sich hervorragend als Geschenk zu verschiedensten Anlässen eignen.

Wir freuen uns in jedem Fall auf Ihren Besuch!

Merz

 

 

Ihr Stephan  Merz – Geschäftsführer der  Otto Brückner OHG

Das Ladengeschäft Otto Brückner um 1920

Das Ladengeschäft Otto Brückner um 1920


Ein Blick ins Ladeninnere um 1920

Ein Blick ins Ladeninnere um 1970

Otto Brückner hat 175 Jahre Tradition
Unsere Unternehmensgeschichte

Am 26. Februar 1840 empfing der Schlosser und Kaufmann Otto Brückner seinen ersten Kunden in der damaligen Eisenwarenhandlung. Die erste urkundliche Erwähnung der Schlosser-Dynastie reicht aber weitere 100 Jahre zurück. „Laut den Annalen betrieb eine Frau Brückner bereits 1740 hier eine Schlosserei“.In kaufmännischer Tradition übernahm später Otto Brückner junior die Geschäfte von Otto Brückner senior nach dessen Tod. Der reichte das Zepter an seinen Sohn Paul weiter. In den zwanziger Jahren stellte das Ehepaar Paul Brückner einen Gesellen ein, an dem es schnell besonderen Gefallen fand.

Wilhelm Merz kam aus einer Eisenwarenhandlung in Vetschau im Spreewald und war als junger Mann auf Wanderschaft. So verschlug es Ihn unter anderen nach Oranienburg, wo er bei Brückners anfing. Im Jahre 1928 wurde Wilhelm Merz Kompagnon der Firma Otto Brückner (das Ehepaar Paul Brückner war Kinderlos).Es ging dann unter anderem auf eine Idee des Brückner-Kompagnon Wilhelm Merz zurück, das Sortiment der Eisenwarenhandlung 1935 um Glas und Porzellan zu erweitern.

Als 1945 die Russen bei Bernau standen, flüchtete der Sohn K. D. Merz mit seiner Mutter und Schwester aus Oranienburg. Der Vater W. Merz blieb zurück, um das Geschäft zu schützen. „Er konnte es gegen Plünderer verteidigen“, erzählte mir mein Vater K.D. Merz. Irgendjemand hat  ihn aber bei den Russen denunziert, und Er wurde abgeholt“.

Wilhelm Merz (mein Großvater) ist seid dem verschollen, sein Schicksal ist bis heute ungeklärt. Mit 16 Jahren verließ K.D. Merz die Schule und stieg in das Geschäft ein, das von seiner Mutter weiter geführt wurde. Zu DDR Zeiten widersetzte sich Merz allen Versuchen der Enteignung oder Halbverstaatlichung erfolgreich.

„Am schlimmsten war der Druck in den Monaten vor dem 17. Juni 1953. Als die Partei damals kam, habe ich sie recht unfein einfach hinausgeworfen.“Heute sind K.D. Merz und seine Ehefrau, die auch im Geschäft voll mitgearbeitet hat, im Rentneralter. Das Geschäft wird heute vom Sohn des Ehepaares K.D. Merz geführt. Einer der Enkel hat in der Zwischenzeit seine kaufmännische Lehre bei Otto Brückner erfolgreich abgeschlossen, ob er auch das Geschäft seines Vaters nach kaufmännischer Tradition übernehmen wird ist heute noch offen.

Wir setzen weiterhin auf Qualitätsprodukte und Markenartikel, denn die Freude am erworbenen Produkt unserer Kunden ist uns wichtig.

Kontakt und Öffnungszeiten

Otto Brückner oHG
Otto Brückner oHG
Bernauer Straße 23
16515 Oranienburg

Tel.: 03301 3048
E-Mail: otto.brueckner[at]t-online.de

Öffnungszeiten
Mo. – Fr. 9:00 – 13:00 Uhr
Mo. – Fr. 14:00 – 18:00 Uhr
Sa. 9:30 – 12:30 Uhr

Copyright 1840 - 2018 Otto Brückner oHG